Es war 1978 auf Reede vor Warnemünde. Vorbereitung auf große Fahrt mit O-Schülern AK77 nach Murmansk. Übung mit der Rettungsinsel, plötzlich Strom aus, was war geschehen?

Ha-Jo Möws hatte den Grund gefunden. Ein Aal hatte sich in die Kühlwasserleitung des HIDDI´s verirrt. Kein Kühlwasser - kein HIDDI - kein Strom...... Ein Gitter hatte sich wahrscheinlich gelöst, oder es wurde im Trockendock schlicht vergessen zu montieren.


Erinnerung von Volker A.

Heute fand ich in der Rubrik Erlebnisse/Geschichten den Aal als Saboteur und muß doch ( Volker A., sei mir deshalb bitte nicht böse ) hier ein wenig richtig stellen; das alles ist ja nun auch schon runde 32 Jährchen her. Es ging um die Reise nach Murmansk vom 25.06. bis 07.08.78 mit den Offz.-Schülern im 3. Studienjahr des AK 75. In diesem Jahr grassierte fast an der gesamten südl. Ostseeküste ein großes Aalsterben, die Tiere bekamen braune Flecke, verkrochen sich in Hohlräume und verendeten zu Tausenden. Das bekam auch die S-61 zu spüren, als sie einige Tage vor dem Auslaufen im Heimathafen mit eigener Kraft zum Kompensieren lief und am Dalben viel mit den Hauptmaschinen (HM) manövrieren mußte. Innerhalb kurzer Zeit stiegen die Kühlwassertemperaturen der HM in verbotene Höhen an. Ursache waren eimerweise Aale, die durch die groben Gitter der Ansaugöffnungen in die Seekästen gelangten und damit vor die Seefilter gesaugt wurden; der unvermeidliche Temperatursprung war die Folge. Nach der Reinigung des betroffenen Seekastens (es gab übrigens mehrere davon) war die Störung behoben. Das gleiche Problem trat dann etwas später im Seekasten, aus dem die 3 Hilfsdiesel (Hidi, oder HiDi, oder Jockel) ihr Seekühlwasser saugten, erneut auf. Nach der Umschaltung auf einen anderen Seekasten konnte der kurzzeitige Energieausfall beseitigt werden, aber die Reinigung des betroffenen Seekastens stand noch aus, und das war eine wahrlich schweinische Arbeit.
Dennoch, lieber Volker, war Dein Beitrag äußerst amüsant. Vor Allem das Bild vom SM Möws mit einem der vielen aalglatten Saboteure ist Gold wert.

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com