Admiral Ehm

ich hab ihn kennengelernt. Wir hatten eine kurze mehrtägige Fahrt auf der Ostsee. Ehm bezog die Kammer des Käptns. Da ich ja zur Geheimhaltung verpflichtet war, war es mein Job, seine Kammer zu reinigen. Unter anderem auch sein Uniform zu entfusseln und zu bügeln. Bei der Gelegenheit dachte ich: musst doch mal sehen, wie du in solch einer Uniform aussiehst. Ich zog also seine Jacke an und die Schirmmütze auf. Er hatte Größe 62 und ich nur die 55. Die Mütze rutschte mir also voll über die Ohren. So angezogen und die Hand in der Knopfleiste wie Napoleon poste ich vor dem Spiegel.


Genau in diesem Augenblick ging die Tür auf und Admiral Ehm trat ein. Ich wurde schlagartig zur Tomate, zog seine Uniform aus, hängte sie auf den Bügel und bat, wegtreten zu dürfen.

Es kam ein "Nein". Mir rutschte das Herz in die Hose und ich erwartete ein Donnerwetter. Aber, wider Erwarten bat er mich, mich an den Tisch zu setzen und wir schwatzten ca. ein viertel Stündchen. Mein Posen vor dem Spiegel erwähnte er mit keinem Wort. Oh, mein Gott, was war ich froh. Fand ich echt Klasse.


Ambrosius

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com