offenbar die "Glücklichste" unter den Schwester. Die Älteste und die Weitgereisteste. Ist aber eher ein "Bruder", denn Wodnik heißt Wassermann. Nach einer Zwischenverwendung als Lazarettschiff im Golfkrieg, wo sie nur 150m einer iranischen SCUD entging, nun wieder als Schulschiff unterwegs.
 
Commander:
29.11.1976-31.12.1977 Moskwa, Tadeusz (komandor porucznik)
02.01.1977-12.03.1982 Hafner, Janusz (komandor podporucznik)
12.03.1982-31.12.1994 Żmuda, Zdzisław (komandor porucznik)
01.01.1994-21.04.1997 Bramko, Jarosław (komandor podporucznik)
21.04.1997-01.12.2006 Pulkowski, Kazimierz (kapitan marynarki)
14.05.2007-24.03.2010 Żywiec, Robert (komandor podporucznik)
24.03.2010-xx.xx.xxxx Ogórek, Pavel (Lieutenant Commander (Korvettenkapitän(komandor porucznik))
 
ORP Wodnik (251)
Schiffstyp: Schulschiff
Schiffsklasse: Wodnik-Klasse (Projekt №888/1)
Marine: 3. Flottille Polnische Seekriegsflotte
Stapellauf: 29.11.1975
Indienststellung: 27.05.1976
Bauwerft: Nordwerft Gdansk / Polen
Verbleib: 3. Flottille im Dienst

Technische Daten
Besatzung: 56 Mann (+101)
Verdrängung: Standard: 1.489 t Maximum: 1.745 t
Länge: 72,24 m
Breite: 11,99 m
Tiefgang: 4,10 m
Antrieb: 2 Dieselmotoren 1920 PS (1410 KW)
Geschwindigkeit: 16,8 kn (31,1 Km/h)
Fahrbereich: 7800 NM (14.445 km)
Seeausdauer: 30 Tage
Bewaffnung: (bis 1990) eine AK-230 30 mm Doppel-Flak; zwei 23 mm ZU-23-2M Doppel-Flak Wróbel; ein 40 mm Salut-Geschütz

2005 vor Cape Rozewie auf der Fahrt ins Mittelmeer

Die "Wodnik" nahm am Golfkrieg von 1990 bis 1991 teil. Zu diesem Zweck wurde sie in ein Lazarett-Schiff mit einer Kapazität von 150 Betten umgebaut. Hinzugefügt wurde auch die Plattform für Hubschrauber.
ORP "Wodnik" entsprach jedoch nicht den Anforderungen von Artikel 26 II der Genfer-Konvention wegen fehlender med. Ausrüstung, Diagnosetechnik, wegen engen Gängen und der Seeganganfälligkeit.

Nach seiner Rückkehr im Jahr 1992 wurde die Ausrüstung zurückgebaut.


Erfolge ORP "WODNIK"                                  Stand 08.08.08

- Anzahl der gefahrenen Meilen - 373.258;
- Anzahl der Stunden des Aufenthaltes im Meer - 31.105;
- Zahl der Tage auf See - 1296 (3 Jahre und 201 Tage);
- sie unternahm 94 Kreuzfahrten;
- besuchte 57 Häfen;
- 16 Mal befuhr sie das Mittelmeer und die Meerenge von Gibraltar;
- 20 Mal durchquerte sie den Ärmelkanal und die Straße von Dover;
- 12 Mal fand sie die Gewässer der Meerenge von Messina;
- 6 Mal besiegte sie die Dardanellen, den Bosporus und das Marmarameer;
- 5 mal kam sie bis zum Schwarzen Meer;
- mindestens 90 Mal besiegte sie den Sund und den Großen Belt;
- 2 Mal besiegte sie den Suezkanal;
- 2 mal das Wasser durch die Meerenge von Bab al;
- 1 Mal mit der Meerenge von Hormuz auf ihrem Weg an den Persischen Golf gerungen;
- Im Jahr 2000 überquerte sie den Äquator auf der Kreuzfahrt nach Rio de Janeiro anlässlich des 500. Jahrestages der Entdeckung Brasiliens;
- besucht die achte Sitzung der Marinen der Welt "Bombay 2001";
- an Bord wurden rund 2.000 Offiziere und Fähnriche MW ausgebildet;
- nahm an den Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der norwegischen Kampagne teil;
- Teilnahme an den Feierlichkeiten anlässlich des 50. Jahrestages der Operation Overlord und der Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Schlacht von Monte Cassino;
- auf der EXPO in Lissabon im Jahr 1998 - an einem Tag Besuch von mehr als 9.000 Touristen und Einheimischen;
- mehrere Fahrten wurden anlässlich des "Tag des Kindes organisiert";
- viele Besatzungsmitglieder des Schiffes beteiligen sich an der aktiven Hilfe für Kinder aus Waisenhäusern und an Aktionen für freiwillige Blutspenden.
- Einheit wurde in einer Operation gegen den Irak, unter dem Code-Namen "Desert Storm" (1990-91) bekannt beteiligt.


aus dem Polnischen übersetzt von einer Holländerin. Ich fands irgendwie nett formuliert.

1991 als Lazarettschiff

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com